Unsere Zuchtphilosophie

 

Wir leben mit unseren Hunden, nicht von ihnen.

 

Unsere Hunde sind in erster Linie Familienhunde, daher fallen in unserer Zuchtstätte auch nur einige wenige Würfe. Eine Trächtigkeit und die folgende Aufzuchtsphase sind bei den meist sehr großen Würfen der Rhodesian Ridgebacks eine anstrengende und kräftezehrende Angelegenheit. Aus diesem Grund haben unsere Hündinnen maximal 3 Würfe in ihrem Leben.

 

Wir züchten nur mit gesunden, wesensfesten und rassetypischen Hunden. Unsere Hunde haben alle nötigen medizinischen Untersuchungen zur Feststellung der Zuchttauglichkeit und stellen ihre Wesenfestigkeit und Charakterstärke in unserem turbulenten Alltag mit fremden Situationen, lauten Geräuschen, fremden Menschen und Hunden etc., täglich unter Beweis. Sie begleiten mich absolut problemlos nahezu überall hin. Auch zur Arbeit, wo sie ständig vielen Umweltreizen ausgesetzt sind. Bei der Auswahl des Deckrüden achten wir, neben der körperlichen Gesundheit und dem Exterieur, selbstverständlich auch auf einen einwandfreien Charakter.

 

 

Unsere Verpaarungen sind wohlüberlegt. Züchten bedeutet nicht, zwei Hunde miteinander zu verpaaren und 9 Wochen lang Welpen zu füttern, sondern die besonderen Merkmale der Rasse zu erhalten und zu verbessern. Jede Verpaarung sollte einen Grund haben und nicht nur dazu dienen, Hunde zu produzieren. Vom Exterieur her orientieren  wir uns am Rassestandard. Wir versuchen knochenstarke, athletische Hunde zu züchten, die den Eigenschaften eines ausdauernden Lauf- und Jagdhund entsprechen.

 

Zu einer verantwortungsvollen Zucht gehört es, sich permanent in Themen wie Gesundheit, Aufzucht, Erziehung, Ernährung etc. weiterzubilden und sich mit der Genetik der eigenen Hunde zu beschäftigen, einen sehr weiten Anreiseweg zu einem geeigneten Deckrüden in Kauf zu nehmen, eine 24-Stunden-Betreuung der Welpen zu garantieren, optimale räumliche Voraussetzungen zu schaffen, permanent für Hygiene in der Zuchtstätte zu sorgen und eine optimale Prägung und Ernährung der Welpen zu gewährleisten. Unsere Welpen bekommen, sobald wir mit der Zufütterung beginnen, neben der Muttermilch, frische, hochwertige Nahrung aus Fleisch, Gemüse, Obst und verschiedenen Zusätzen. Somit wird schon in der Kinderstube der Grundstein für eine gesunde und artgerechte Ernährung gelegt.

 

Wir verbringen sehr viel Zeit mit unseren Welpen und nehmen uns auch viel Zeit die zukünftigen Besitzer kennenzulernen, denn wir geben unsere Welpen nur an wirklich geeignete Menschen ab.  Wir erstellen ihrem Welpen Ernährungspläne, bieten Ihnen eine ganzheitliche Beratung und stehen ihnen natürlich auch nach der Abgabe der Welpen bei allen Fragen rund um die Aufzucht und Erziehung jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

Unsere Zuchthunde haben folgende medizinischen Untersuchungen:

 

Skeletterkrankungen:

  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Ellenbogendysplasie (ED)
  • Osteochondrosis dissecans (OCD)
  • Spondylose, Übergangswirbel

Uni-Klinik Gießen, GRSK Auswertung

 

 

Allgemeinmedizinische Untersuchungen:

  • Herzultraschall (DCM / SAS)
  • Schilddrüsenprofil

 

 

Genetische Untersuchungen:

 

Unsere Hunde werden über Ridgeback International R.I.GE.P. getestet.

Dieser Test enthält folgende Gentest:

  • MyDogDNA 2016 
  • DNA ISAG Profil 21 Marker
  • Fellfarbenpaket (d-Locus, b-Locus usw.)
  • Fellbeschaffenheit und Merkmale wie Körpermaße usw.
  • Augenerkrankungen
  • Bluterkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Immunologische Erkrankungen
  • Metabolische Erkrankungen
  • Muskelerkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Skelettale Erkrankungen
  • Auswertung der Genetischen Vielfalt
  • Genetischer Gesundheits Index
  • SNP Haplotypen Screening
  • Hämophilie B Faxtor IX
  • Degenerative Myelopathy Exon 2 (DM)
  • Ridge-Gen Test
  • JME Myoclonic Epilepsy Rhodesian Ridgeback

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fara Mhuri Rhodesian Ridgebacks